Glad påsk!

Ostern (påsk) ist in Schweden ebenfalls ein Fest der Familie, welches man mit einem Osterfeuer und vielen bunten Eiern feiert.

Dennoch gibt es Unterschiede zu einem deutschen Osterfest. In Schweden werden die Ostereier beispielsweise nicht durch den Hasen, sondern durch den Hahn gebracht. Die Häuser werden mit Osterzweigen (påskris) aus Birkenzweigen und Federbüschen geschmückt.

Das Osterwochenende wird Gründonnerstag (Skärstorsdagen) eingeleitet. Die Kinder lassen sich von den Eltern mit Schürzen, Kopftüchern und rotgeschminkten Wangen und Sommersprossen als Osterhexen (påskkäring) verkleiden.

Anschließend laufen die Kinder von Haus zu Haus und wünschen den Nachbarn mit selbstgebastelten Bildern und Karten frohe Ostern (glad påsk). Als Belohnung erhalten Sie meist Süßigkeiten und ein wenig Geld.

Die Osterhexen sind nach alter schwedischer Tradition Hexen, welche am Gründonnerstag auf Ihrem Besen zum Meeresfelsen Blåkulla (schwedisches Gegenstück zum Brocken oder Blocksberg) fliegen.

Das Osterfeuer am Karsamstag (Påskafton) dient dazu, die Hexen fernzuhalten, welche dann auf Ihrem Rückweg vom Felsen Blåkulla sind.

Während in Deutschland der Osterhase aus Schokolade Tradition ist, sieht man in Schweden große Ostereier aus Pappe oder Plastik. Die Eier (påskgodis) sind mit Süßigkeiten gefüllt.

Hühnereier isst man aber auch in Schweden gern zu Ostern. Die Eier werden meistens hartgekocht in Hälften geschnitten und mit Majonnaise, Lachs oder Garnelen verziert.

Vokabeln
Osterzweigpåskris
Ostereierpåskägg
Osterhexepåskkäring
Ostersüßigkeitenpåskgodis
GründonnerstagSkärtorsdagen
KarfreitagLångfredagen
KarsamstagPåskafton
OstersonntagPåskdagen
OstermontagAnnandag Påsk
Frohe Ostern!Glad påsk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.